Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 995

Wohnort: Niederösterreich

Fahrzeug: Celica Turbo4WD

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Juli 2019, 09:43

Burnout

Hi, mir is mal ne ganz blöde Frage eingefallen:

Wieviel PS (am Motor) braucht es, um mit ner Celica auf Asphalt ein Burnout hinzulegen?

Annahme:
Reifen gut griffig
Asphalt normal, trocken
0 km/h, 1. Gang, ~6000rpm


Ich hab ned vor das auszuprobieren, aber ich denk mal unter 300PS wirds nicht qualmen, oder?

2

Mittwoch, 31. Juli 2019, 10:55

Also ich hab yokohama s drive 225/35 r17 rundherum drauf und rund 330ps motorleistung bei bei 1,2bar mit stage 3 kupplung,
Wenns draußen halbwegs warm und trocken ist dann dreht da nigs durch, wenn ich bei maximalem drehmoment voll einkuppel dann macht das
Für nen wimpernschlag kurz quitsch und dann gehts nur nach vorne, also da dreht nigs durch xD

Denke mit nicht so tollen 205ern hätte man da bessere karten. Ggf gehts mit mein 215er billig winterreifen aber hab ich noch nicht probiert xD
Auch driftversuche klappen bisher eig nur wenns entweder arsch kalt ist oder nass sonst hab ich die kiste auf warmer trockener straße noch nicht
Quer gekriegt, ggf wenn man mit handbremse arbeitet aber einfach nur durch brutales gas geben passiert da nicht viel xD

Denke mal um spaß in der richtung zu haben müsste man schon 350ps und nen dickeren lader (für ordentlich plötzliches drehmoment)
Oder eben um die 400ps haben, vorher enden solche versuche bei warmen trockenen wetter und guten reifen eher nicht wie gewünscht.
Aber ich finds gut, steh eh nicht so auf burnouts, micj fasziniert da eher der brutale vortrieb aus dem stand heraus.

Würde sogar behaupten, aus dem stand heraus bis ca. 70/80kmh kommt meine sainz besser weg gefühlt wie meine 600ps supra mk4 trotz 265er semis auf der HA xD
Ab 70/80kmh sieht die welt dann aber natürlich ganz anders wieder aus hehe :)

Atreju

Profi

Beiträge: 583

Beruf: Hobbyschrauber

Fahrzeug: ST205 WRC

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. September 2019, 09:31

Also mit Getriebemörderischem Einkuppeln bei hoher Drehzahl, schafft man einen Powerstart, über 400PS und Sintermetallkupplung vorausgesetzt.

Aber nur durch Gasgeben, schaff ich es auch mit über 450PS nicht auf 225/40/17